Reisekrankheit

Die einen erwischt es bei Seegang, andere greifen im Flugzeug zur Papiertüte …

mehr

Verdorbener Magen

„Ich habe mir den Magen verdorben“ hat vermutlich jeder schon einmal gehört …

mehr

Kinder

Übelkeit kann bei Kindern unterschiedlichste Ursachen haben …

mehr

Schwangerschaft

Erbrechen in der Schwangerschaft kommt meist überraschend …

mehr

„Welches Mittel hilft gegen Übelkeit und Erbrechen?"

Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt ...

Schlecht werden kann es wirklich jedem einmal. Krampfartige Bauchschmerzen sorgen für Unruhe im ganzen Körper und oft gesellt sich zu den Übelkeitsgefühlen auch noch Erbrechen hinzu. Die Gründe für eine meist plötzlich auftretende Übelkeit sind vielseitig:

Ganz egal, ob eine Magen-Darm-Grippe zugrunde liegt oder Sie sich den Magen verdorben haben, Ihnen aufgrund Turbulenzen im Flugzeug schlecht wird, bzw. Sie unter einer ausgeprägten Reisekrankheit (Kinetose) leiden, eine Migräne-Attacke oder ein veränderter Hormonhaushalt zu Beginn einer Schwangerschaft dahinterstecken – der Effekt ist gleich: Unser Körper versucht sich der Substanzen, die er als „möglicherweise gefährlich“ einstuft zu entledigen, bevor diese ernsthafte Schäden im Körper anrichten können.

Kinder leiden übrigens aus verschiedenen Gründen häufig unter Magen-Darm-Beschwerden und Übelkeit und neigen deshalb im Vergleich zu Erwachsenen häufiger dazu, sich zu übergeben. Das liegt unter anderem daran, dass sich ihr Immunsystem noch in der Entwicklungsphase befindet und nicht so leicht mit den Erregern fertig wird.

Ursachen für Übelkeit und Erbrechen

Die Ursachen für eine Nausea (Übelkeit) mit und ohne Übergeben reichen von Erkrankungen des Verdauungstraktes, wie z. B.  im Magen-Darm-Bereich, Erkrankungen der Leber oder der Bauchspeicheldrüse, über Hormon- und Stoffwechselerkrankungen bis hin zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Auch Vergiftungen, Durchblutungsstörungen, Hirnerkrankungen und psychische Faktoren kommen als mögliche Ursache in Betracht. Grundsätzlich sollte im Falle von auftretender Übelkeit, besonders dann wenn diese mit Erbrechen einhergeht, die Grunderkrankung immer mit einem Arzt abgeklärt werden.

Bei Kindern sind in den meisten Fällen Magen-Darm-Infektionen die Ursache. In den ersten fünf Lebensjahren werden ca. 40 % aller viralen Infekte durch Rotaviren ausgelöst und ca. 30 % durch den Norovirus.

Begleitende Symptome bei Übelkeit

Übelkeit und Erbrechen sind sogenannte Symptome – also nicht die Erkrankung an sich, sondern der Hinweis auf ein ursächliches Problem, mit dem sich unser Körper gerade auseinandersetzt.

Meist geht die Symptomatik mit Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Fieber und sogar Rückenschmerzen einher. Diese Begleiterscheinungen können Aufschluss über die, den Symptomen zugrundeliegende, Krankheit geben.

Mittel gegen Übelkeit mit und ohne Erbrechen

Gegen die Symptome einer Übelkeit und bei Erbrechen (des sog. Vomitus) können Sie Medikamente (wie Vomex A) entweder im Akutstadium oder auch zum Vorbeugen als sogenannte Prophylaxe einnehmen – es ist ebenfalls möglich Vomex A bereits bei den ersten Anzeichen der Übelkeit anzuwenden.

Wenn die Medikamente aufgrund von Erbrechen nicht im Magen bleiben, besteht die Möglichkeit Vomex A als Zäpfchen anzuwenden.

Schon gewusst?

Meist treten Übelkeit und erbrechen auf:

  • bei Magen-Darm-Infektionen
  • durch verdorbenes oder übermäßiges Essen
  • bei Reise-/Seekrankheit
  • bei Migräne
  • in der Schwangerschaft
  • nach zu viel Alkohol
  • als Nebenwirkung von Arzneimitteln
  • bei Gehirnerschütterungen
Vomex A: Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen

Neuigkeiten

Ganz gleich, ob auf schwankendem Schiffsboden, infolge einer Magen-Darm-Infektion oder eines verdorbenen Essens: Im Falle von Übelkeit und Erbrechen ist...

weiter

Kleine Kinder übergeben sich häufiger, wenn sie krank sind. So haben sie öfter hohes Fieber, was im Kindesalter zum Erbrechen führen kann. Außerdem erkranken sie häufiger an Magen-Darm-Infektionen,...

weiter

Carpe diem: Nutze den Tag! Leichter gesagt als getan, wenn eine anhaltende Übelkeit Sie ans Bett fesselt. Schwindelgefühle, Schweißausbrüche und immer das Gefühl, sich übergeben zu müssen. All das...

weiter